Kaltentsafter vs. Zentrifugen-Entsafter – Das Entsafter-Duell kann beginnen

Slowjuicer und Zentrifugal-Entsafter im Vergleich

Eigene Obst- und Gemüsesäfte herzustellen, liegt im Trend. Sie sind gesund, vitaminhaltig, bekömmlich, rasch zubereitet und stellen eine wundervolle Erfrischung dar. Doch welches Gerät eignet sich am besten für die Herstellung von Saft und wie effizient und ergebnisreich arbeitet es? In diesem Beitrag stellen wir dir das große Duell der Entsafter vor. Wir vergleichen zwei grundlegend verschiedene Entsafter-Arten für dich: den Slowjuicer, auch bekannt als Kaltentsafter, und den Zentrifugen-Entsafter, der auch als Zentrifugal-Entsafter bezeichnet wird. Los geht es. Hier kommen auch schon die beiden Kontrahenten zum großen Schlagabtausch.

Der Zentrifugal-Entsafter – Seine Stärken, seine Schwächen

Er ist preiswert und gehört zu den meistgekauften Entsaftern: der Zentrifugen-Entsafter. Obst und Gemüse zerkleinert er mittels integrierter Messer oder mittels einer Edelstahlscheibe. Dies geschieht in einem Behälter, der sich um sich selbst dreht. Dabei werden beim Entsafter-Modell Philips HR1869/01 beispielsweise rund 11.000 Umdrehungen pro Minute erreicht, die elektrische Leistung fällt dementsprechend hoch aus. Sie liegt bei 900 Watt.

Durch die hohe Anzahl an Umdrehungen sowie die damit verbundene starke Zentrifugalkraft wird der Saft vom Fruchtfleisch getrennt. Das geschieht sehr rasch, wodurch die Saft-Herstellung innerhalb kurzer Zeit erfolgt. Dieser vermeintliche Vorteil, die sehr hohe Geschwindigkeit und das rasche Entsaften, stellt jedoch gleichzeitig einen der größten Nachteile dar. Denn speziell die Saftqualität leidet unter der enormen Drehzahl.

Durch die sehr große Geschwindigkeit des Zentrifugal-Entsafters entsteht Reibungswärme. Dadurch wird auch der Saft erwärmt. Dies wiederum wirkt sich auf die Qualität der Enzyme und Vitamine aus, die hitzeempfindlich sind. Außerdem wird beim Entsaften Sauerstoff in den Saft gewirbelt. Das führt nicht nur zu einer erhöhten Schaumbildung, sondern beschleunigt den Oxidationsprozess, was sich ebenfalls negativ auf die im Saft enthaltenen Vitamine, Vitalstoffe und Enzyme auswirkt.

Zudem erzeugt die Rotationsgeschwindigkeit einen entsprechend hohen Geräuschpegel, der bis zu 80 Dezibel betragen kann, was von der Geräuschkulisse her fast einer Hauptverkehrsstraße entspricht. Zusätzlich besitzt das Gerät mit seinen 900 Watt Leistung einen im Vergleich zu anderen Saftpressen recht hohen Stromverbrauch.

Weitere Nachteile sind: ein relativ schneller Verschleiß der Messer bzw. Edelstahlscheibe, deren Schärfe nachlässt sowie Einschränkungen bei der Verarbeitung bestimmter Zutaten. Blattgemüse, Kräuter und Gräser lassen sich nicht im Zentrifugen-Entsafter verarbeiten. Um weiches und hartes Obst entsaften zu können, verfügt der Zentrifugal-Entsafter jedoch über zwei Geschwindigkeitsstufen. Seine Saftausbeute fällt im Vergleich zu Kaltentsaftern jedoch deutlich geringer aus.

Der Slowjuicer – Seine Stärken, seine Schwächen

Im Gegensatz zum Zentrifugal-Entsafter mit seiner durch die Rotation entstehenden Reibungswärme bietet der Slowjuicer, in unserem Fall der Byzoo Zebra Whole Slow Juicer, eine besonders schonende Zubereitungsweise und dadurch auch eine hervorragende Saftqualität. Mit gerade einmal 38 Umdrehungen pro Minute werden die Saftzutaten mittels einer Pressschnecke zerkleinert und durch ein Sieb gepresst. Reibungswärme entsteht dabei nahezu nicht, weshalb Slowjuicer generell auch als Kaltentsafter bezeichnet werde.

Die sehr geringe Oxidation sorgt dafür, dass Vitamine, Enzyme und Nährstoffe erhalten bleiben. Auf diese Weise entsteht ein besonders gesunder und leckerer Saft. Der Nachteil dieser schonenden Zubereitungsweise ist jedoch, dass sie wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Zudem ist der Preis eines Kaltentsafters deutlich höher als der eines Zentrifugal-Entsafters, was sich allerdings sehr deutlich in der Saft- und Geräte-Qualität zeigt.
Vorteilhaft ist der sehr geringe Geräuschpegel des Byzoo Zebra Whole Slow Juicers, der bei 39 Dezibel liegt, was gerade mal einem Flüstern entspricht. Positiv ist auch der wesentlich geringere Stromverbrauch, da die elektrische Leistung des Wechselmotors bei 150 Watt liegt. Weiches und hartes Obst sowie Gräser, Blattgemüse und Kräuter kann der Byzoo Zebra Whole Slow Juicer problemlos verarbeiten. Zusätzlich lässt sich das Gerät zur Herstellung von Eis und Sorbet einsetzen sowie zur Nuss- und Mandelmilch-Zubereitung als auch zur Produktion von Nuss- und Mandelmus.

Relativ ähnlich sind jedoch die Reinigungsmöglichkeiten. Sowohl Kaltentsafter als auch Zentrifugen-Entsafter lassen sich rasch reinigen. Beim späteren Zusammenbau des Byzoo Zebra Whole Slow Juicers nach der Reinigung sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass die Geräte-Teile entsprechend der angebrachten Markierungen zusammengesetzt werden.

In unserem Video präsentieren wir dir einen umfangreichen Testvergleich zwischen einem Kaltentsafter (Byzoo Zebra Whole Slow Juicer) und einem Zentrifugen-Entsafter (Philips HR1869/01).

Das Fazit: Herausragende Saftqualität gibt es mit dem Slow Juicer

Wer besonderen Wert auf eine herausragende Saftqualität sowie eine lange Lebensdauer seines Gerätes und somit auch eine nachhaltige Nutzung legt, für den bietet sich beim Entsafter-Duell zwischen Slowjuicern und Zentrifugen-Entsaftern speziell der Byzoo Zebra Whole Slow Juicer an.

Bei einem Vergleichs-Test wurde das Gerät von uns zum Entsafter Testsieger gekürt. Saftqualität und Saftausbeute sind beeindruckend. Der gewonnene Saft ist klar, verfügt jedoch auch über Fruchtrückstände, was ihn zu einem echten Genuss macht und uns voll und ganz überzeugt hat.

Den Byzoo Zebra Whole Slow Juicer kaufen

Detaillierte Informationen zur Byzoo Zebra Whole Slow Juicer-Saftpresse gibt es im Slowjuice-Online-Shop. Dort wird dir zudem eine kostenlose Beratung rund um das Thema Entsafter angeboten. Erreichbar ist unsere Kundenberatung von 9 Uhr bis 17 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)89 954 575 060 oder per E-Mail an info@slowjuice.de. Welche Erfahrungen hast du bislang mit Kaltentsaftern und Zentrifugen-Entsaftern gemacht? Schreib uns deine Meinung einfach unten in die Kommentarspalte. Wir freuen uns über deinen Beitrag und wünschen dir gutes Gelingen für deine Saft-Kreationen!

Was hältst du davon?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte Rezepte & Tipps frisch in dein Postfach!
Unser Onlineshop für Slowjuicer, Blender & Co.