Wasser-Energetisierung und Wasserbelebung von Trinkwasser

Neben der Wasserreinigung spielt auch die Wasser-Energetisierung eine entscheidende Rolle. Die Natur macht uns bereits vor, wie diese funktioniert. Auch der österreichische Förster Viktor Schauberger, der vor circa 100 Jahren lebte, war von der Energetisierung und Belebung des Wassers fasziniert.

Er beobachtete den Bach- und Flusslauf und die natürlichen Fließbewegungen des Wassers. So stellte er fest, dass Wasser sich nicht gerade, sondern wellenförmig bewegt. Es verläuft in ein Flussbett, wo es über Steine, Holzstücke oder andere Hindernisse fließt. Dadurch werden Strudel und Wirbel verursacht. In dieser Bewegung steckt viel Energie, die dem Wasser zugeführt wird. Auf diese Weise wird es energetisiert. Im Zuge dessen entwickelte Schauberger den sogenannten Wasserwirbler. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, findest du im Internet zahlreiche Infos über das Prinzip der Verwirbelung nach Viktor Schauberger.

In diesem Beitrag erfährst du alles Wissenswerte zur Wasserenergetisierung und Wasserbelebung. Außerdem verraten wir dir, wie du mit einfachen Mitteln dein gefiltertes Trinkwasser energetisieren und wiederbeleben kannst. 😊

Wasser als Informationsträger

Die Clusterstruktur des Wassers aufzubrechen ist wesentlich, um die Information des Wassers zu löschen und es mit positiven Informationen zu bespielen. Der japanische Wissenschaftlicher Dr. Masaru Emoto verband Wissenschaft mit Spirutalität und erforschte die Wirkung von Wasser. In seinem Buch „Die Botschaft des Wassers“ beschreibt er, wie unterschiedliche Schwingungen (Gedanken, Geräusche, Worte, Absichten) sich auf das Wasser auswirken können.

Beispiele: In einem Experiment wurde Wasser lautstarker Heavy Metal Musik ausgesetzt. Der Wasserkristall, der durch ein Mikroskop betrachtet wurde, sah danach sehr chaotisch aus. Bei klassischer Musik hingegen waren die Wasserkristalle schön und geordnet. In einigen Experimenten wurde das Wasser auch mit positiven Worten beschrieben, wie „Liebe“ oder „Danke“. Auch diese Wasserkristalle hatten eine wunderschöne Struktur. Durch diese Untersuchungen stellte man fest, dass das Wasser ein Informationsträger ist.

Wir Menschen bestehen zu etwa 75 % aus Wasser. Deshalb ist es auch wichtig, was für Gedanken wir täglich hegen und pflegen. Wenn die Gedanken häufig negativ ausfallen, kann sich dies auf den gesamten Körper auswirken. Das beeinflusst nicht nur Zellen und Körperfunktionen, sondern das ganze Wesen.

Wasser-Energetisierung und Wasserbelebung

Bevor du dein Leitungswasser energetisierst, solltest du es gründlich reinigen. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten: Umkehrosmose, Wasserfilter und Destillation. Nach der Wasserreinigung ist es wichtig, das reine H2O wieder zu energetisieren bzw. zu beleben.

In der Natur beobachten wir den natürlichen Lauf: Wenn das Wasser sich abregnet, im Gletscher sammelt und nach unten in den Fluss fließt, bildet es gewisse Linien. Es fließt also nicht gerade, sondern in Schlängellinien. Es muss über Steine und verschiedene Hindernisse fließen. Dadurch entstehen Wirbel und Strudel, wodurch das Wasser auf natürliche Weise energetisiert wird.

Das normale Wasser hat eine gewisse Clusterstruktur. Die Wassermoleküle bilden sich zu Wassermolekülclustern zusammen. Wenn wir Wasser haben, das sehr stark verunreinigt und negativ aufgeladen ist, können wir diese Clusterstrukturen durch eine Verwirbelung aufbrechen und das Wasser wiederbeleben.

Möchtest du wissen, wie du destilliertes Wasser selbst herstellen kannst? Dann klick‘ mal hier.

Die günstigste Möglichkeit zur Wasser-Energetisierung

Für die Wasserenergetisierung brauchst du kein teures Gerät. Es gibt eine einfache und günstige Variante, mit der du dein Wasser ganz leicht energetisieren kannst. Im Kindergarten wird dieses Verfahren oft benutzt, um Kindern zu zeigen, wie Wirbel entstehen.

Alles was du dafür brauchst:

  • Beidseitiger Deckel mit Schraubverschluss
  • Zwei Glasflaschen mit Gewinde (eine Flasche mit gereinigtem Wasser)

Vorgehensweise:

  1. Schraube den Deckel zuerst auf die Flasche mit dem Wasser.
  2. Drehe dann die leere Flasche kopfüber auf den Deckel.
  3. Wende die Wasserflaschen jetzt einmal um und bewege die Flaschen intensiv in kreisförmigen Bewegungen, bis ein Wirbel entsteht.
  4. Je weiter das Wasser aus der oberen Flasche nach unten sickert, desto mehr brechen die Clusterstrukturen des Wassers auf.
  5. Kippe die Flaschen nochmal um und drehe in die andere Richtung.
  6. Wiederhole das Ganze etwa 2 bis 3 Mal.

Du wirst sehen: Es lohnt sich nicht nur die Wasserreinigung, sondern auch die Wasserbelebung und Wasserenergetisierung! 😊 Hier kannst du nachlesen, wie gesund unser Leitungswasser wirklich ist und wie wir es optimal reinigen können.

Was hältst du davon?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte Rezepte & Tipps frisch in dein Postfach!
Unser Onlineshop für Slowjuicer, Blender & Co.