Making Healthy Easy!

Kokosnuss Zucker

Kokoszucker ist der entwässerte und getrocknete Saft der Kokospalme. Aufgrund seines niedrigen glykämischen Index und des geringen Fruktosegehalts, gilt der Kokosnusszucker als bessere Alternative zu raffiniertem Zucker. Außerdem ist er bei gesundheitsbewussten Menschen wegen seines Gehalts an Mineralien und Antioxidantien beliebt. Da kann der raffinierte Zucker nicht mithalten.
Der Kokoszucker - auch bekannt als Kokosnuss Kristallzucker, Palmzucker, Kokosblütenzucker oder auch in flüssiger Form als Kokosnuss Nektar – kommt dabei komplett ohne künstliche Inhaltsstoffe oder synthetische Substanzen aus. Er ist weder raffiniert noch chemisch verändert. Wie alle Produkte aus unserem Rohkost-Sortiment besitzt unser Kokosnuss Zucker dabei zu 100% Bio- und Rohkostqualität. 

In aufsteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

3 Artikel

pro Seite

Was genau ist Kokosnuss Zucker?

Kokoszucker ist kein direktes Produkt aus der Kokosnuss selbst, es ist der getrocknete und entwässerte Saft der Kokospalme. Er tritt aus den Kokosblüten aus und wird in einem Behälter gesammelt. Durch Verdampfung bei sehr geringer Temperatur wird die überschüssige Feuchtigkeit entfernt und eine Kristallisation erreicht. Diese kleinen Kristalle werden aufgrund der bräunlichen Färbung und des Geschmacks oft mit braunem Zucker verwechselt. Er ist jedoch feiner und besitzt einen leichten Hauch von Karamell.
Für den Kokosnuss Nektar erfolgt die sanfte Verdampfung nur so weit, um überschüssige Feuchtigkeit entweichen zu lassen. Zurück bleibt ein verdickter Saft, den man in seiner flüssigen Form herrlich als Topping oder in Smoothies und Dressings verwenden kann.
Leider gibt es Hersteller, die den Kokosnuss Zucker zum Teil auch mit Rohrzucker mischen. Bei uns erhalten Sie ausschließlich reinen Kokoszucker, bzw. Sirup!

Unser Kokosnuss Zucker ist zu 100% Bio und roh!

Gerade bei Kokoszucker ist es wichtig, darauf zu achten ihn stets in Bio-Qualität zu kaufen. So ist gewährleistet, dass beim Anbau und der Produktion keinerlei Zusätze von Chemikalien, Pestiziden oder Herbiziden in den kostbaren Zucker gelangen.
Wir führen ausschließlich Kokosblütenzucker und Sirup aus ökologisch verträglicher Herkunft. Darüber hinaus besitzen alle Produkte Rohkost-Qualität, das heißt beim Herstellungsprozess wird nur mit sehr geringer Hitze gearbeitet, so dass alle kostbaren Nährstoffe erhalten bleiben.
Der Kokoszucker ist geeignet für eine glutenfreie Ernährung und ist frei von Milch oder sonstigen tierischen Erzeugnissen.

Was sind die Vorteile des Kokosnuss Zuckers?

Im Vergleich zu raffiniertem Zucker bietet der Kokoszucker in seiner reinen, natürlichen Form eine Reihe erstaunlicher Vorteile

Kokosnuss Zucker ist gut wegen …

• seines niedrigen glykämischen Index.
Der Glykämische Index (GI) ist eine Messung, die kohlenhydrathaltige Lebensmittel und deren Einfluss auf unseren Blutzucker- und Glukosespiegel bewertet. Je höher die GI-Zahl, desto höher die Anfälligkeit für ein schnelles Ansteigen des Blutzuckers.
Zum Vergleich: Gewöhnlicher Zucker liegt im Index zwischen 60 und 65, der Kokosnuss Zucker lediglich bei 35. Außerdem enthält der Kokoszucker die Faser Insulin, die für eine Verlangsamung der Glukoseaufnahme bekannt ist.
• seiner relativ hohen Menge an Nährstoffen.
Zwar besitzt auch der Kokoszucker viel Kalorien und Kohlenhydrate, anders als beim herkömmlichen Tischzucker handelt es sich dabei aber nicht um sogenannte „leere Kalorien“. Im Gegensatz zu raffiniertem Zucker, der keinerlei Nährstoffe enthält, ist Kokosblütenzucker reich an Antioxidantien, Eisen, Kalzium und Kalium.
• seiner Reinheit und Natürlichkeit.
Anders als der gängige Weißzucker ist Kokoszucker weder verfeinert noch raffiniert. Sein natürlicher Ursprung und die reine Verarbeitung ohne zusätzliche Prozesse machen Kokos Palmzucker so wertvoll.
• des geringeren Fruktosegehalts.
Unser Körper wandelt Fruktose sehr schnell in Fett um, denn nur die Leber ist in der Lage Fruktose abzubauen. Bei diesem komplexen Prozess entstehen Triglyceride, die bei zu hohen Werten ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellen. Im Vergleich zum Rohrzucker, der zur Hälfte aus Fruktose besteht, ist der Gehalt im Kokoszucker deutlich geringer, nämlich zwischen 20 und 30 Prozent.
• der Elektrolyte.
Kokosnuss Zucker hat mit seinem hohen Gehalt an Kalium, Magnesium und Natrium die Fähigkeit, den Wassergehalt des Körpers zu regulieren. Im vergleich zum Tischzucker ist der kaliumgehalt beispielsweise ungefähr 400 mal so hoch!
• der Sternfaser Insulin.
Insulin ist nicht nur gut für die Verlangsamung der Glukoseaufnahme. Es besitzt ebenso die Fähigkeit, das Wachstum von Darm Bifidobakterien zu fördern. Diese stärken die Abwehrkraft des Darms indem sie gute Darmbakterien wiederherstellen und schädliche fernhalten. Bifidobakterien sind dafür bekannt, Thiamin, Riboflavin, Vitamin B6 und Vitamin K zu produzieren.
• seiner Zahnfreundlichkeit.
Anders als gewöhnlicher Zucker verursacht der Kokoszucker aufgrund seiner Zusammensetzung kein Karies.

Kokosnuss Zucker in der Küche

Die Verwendung von Kokoszucker ist dem Kochen und Backen mit braunem Zucker sehr ähnlich. Er hat einen leichten, aber unverwechselbaren Geschmack, der an braunen Zucker oder Melasse erinnert, mit einer zarten Karamell-Note.
Gerade beim Backen ist der Kokosblütenzucker überaus beliebt. Er schmeckt wahnsinnig lecker in Keksen, Muffins, Süßspeisen, Desserts, Smoothies, Joghurt und im Tee oder Kaffee, aber auch in Cocktails.
Brauner Zucker kann in bekannten Rezepten 1:1 gegen Kokosnuss Zucker ausgetauscht werden, beachten Sie lediglich, dass er Ihren Teig braun macht. Das kann, muss aber nicht immer gewollt sein. =)

4.72 / 5.00 of 300 www.slowjuice.de customer reviews | Trusted Shops