Making Healthy Easy!

Was ist eigentlich ein Slowjuicer?

Das Geheimnis der Herstellung eines qualitativ hochwertigen und "lebendigen" Saftes liegt in der Art der Pressung. Slowjuicing wurde in Thailand entwickelt und zeichnet sich durch geringe Geschwindigkeiten (maximal 90 Umdrehungen pro Minute) beim Pressvorgang aus. Dadurch werden die Zutaten nicht nur gepresst, sondern der Saft auch vom Fruchtfleisch getrennt, sodass der bestmögliche Geschmack garantiert und gleichzeitig mehr Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme erhalten bleiben.

 

 

Gesünder als reguläre Saftpressen.

Handelsübliche Saftpressen arbeiten mit einem scharfen Reibschnitzler, der sich mit hoher Geschwindigkeit dreht (bis zu 20 000 Umdrehungen pro Minute). Dadurch entstehen viel Reibung und Hitze, die dazu führen, dass ein Großteil der Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme verloren gehen. Durch den zugefügten Sauerstoff beginnt der Saft schnell zu oxidieren, was an der Farbveränderung zwischen Saft und Fruchtfleisch zu erkennen ist.

 

 

Warum ist "lebendiger" Saft besser?

Ein Slowjuicer kombiniert Zerkleinern, Mahlen und Pressen bei der Saftherstellung aus Obst und Gemüse. Daraus entsteht ein ein Produkt, das mehr Nährstoffe enthält. Der Prozess ist vergleichbar mit der Herstellung von kaltgepresstem Olivenöl oder dem menschlichen Kauvorgang. Das Ergebnis nennen wir "lebendigen" Saft, der voller essenzieller Nährstoffe und Enzyme steckt und zusätzlich einen höheren Saftanteil aufweist.

Vielseitiger als ein Standmixer.

Ein Standmixer verwendet Schneidemesser, die sich mit hoher Geschwindigkeit drehen, um Lebensmittel zu zerkleinern. Er eignet sich in der Regel nur für wiches Obst und Gemüse und wird hauptsächlich zur Herstellung von Smoothies, Drinks und Milchshakes verwendet. Verwendet man hartes/festes Obst und Gemüse, erhält man eine dickflüssige Masse, oft mit Stückchen oder Klümpchen, in der Fruchtfleisch und Schale enthalten sind.

Der Slowjuicer kann sowohl für weiches als auch für hartes/festes Obst und Gemüse eingesetzt werden und trennt den Saft zuverlässig vom Fruchtfleisch, sodass auch Karotten- oder Grukensäfte ein Kinderspiel sind.

Hurom HH 2nd gen

 

Umweltfreundlich und gesund.

Der Slowjuicer presst auch den letzten Tropfen Saft aus Obst und Gemüse und produziert kaum Abfallprodukte. Somit punktet er auch in Sachen Ökonomie.

Der einzige Entsafter für Weizengras.

Der Slowjuicer ist durch seine besondere Entsaftungsmethode der einzige Entsafter, der sich auch für die Herstellung von 100% fruchtfleischfreiem Weizengrassaft eignet. Schauen Sie sich dafür gern unsere Weizengras Entsafter im Online Shop an. Auch die Entsaftung von Blattgemüse und Kräutern wie Spinat, Salat und Minze ist kein Problem.

 

 

Was bietet Ihnen der Slowjuicer?

Wenn Sie sich dazu entschließen, täglich frischen Saft zu trinken, werden Sie schnell Ergebnisse bemerken.
Nach 10 Tagen beginnen Sie sich fitter zu fühlen, schlafen besser, haben seltener Kopfschmerzen und eine bessere Verdauung.
Nach 20 Tagen verlieren Sie etwas überschüssiges Gewicht und werden bemerken, dass der Saft zu einer Alltagsroutine wird.
Nach 30 Tagen werden Sie bemerken, dass Sie auch mit weniger Anstrengung gut Muskelmasse aufbauen können und voller Energie sind.




4.78 / 5.00 of 228 www.slowjuice.de customer reviews | Trusted Shops