Making Healthy Easy!

Warum Sojamilch?

Soja wird in China seit mehr als tausen Jahren benutzt und gilt zusammen mit Reis, Weizen, Gerste und Hirse als eine der heiligen fünf Feldfrüchte. Wir konsumieren täglich Lebensmittel, die Soja enthalten, beispielsweise Margarine, Sojamilch, und Fleischersatzprodukte, doch wir sehen so gut wie nie die echte Sojabohne, obwohl man sie in Asialäden und im Reformhaus kaufen kann.

Die Sojabohne ist eine Hülsenfrucht und gehört zur Familie der Erbsen, grünen Bohnen und Erdnüsse. Sojabohnen reifen in Hülsen. Ausgereifte Hülsen werden nicht verspeist, die unreifen Sojabohnen werden allerdings in ihren Hülsen gekocht und unter dem Namen Edamamebohne gegessen. Es gibt etwa 1000 Arten, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Die Mehrheit der Sojabohnen ist gelb, es gibt aber auch weniger bekannte Arten in verschiedenen Schwarz-, Braun- und Grüntönen.

Ganze Sojabohnen sind ein sehr guter Proteinlieferant (40%) und enthalten ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe wie Isoflavone, Saponine und Phytate.

Die Bohnen enthalten 61% mehrfach und 24% einfach ungesättigte Fettsäuren (Öl). Das Öl ist frei von Cholesterin und reich an Alphalinolsäure (Omega-3 Fettsäuren) und Linolsäure (Omega-6 Fettsäuren). Diese sind essenzielle Fettsäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, aber für zahlreiche Stoffwechselvorgänge benötigt.

Die Sojabohne übertrifft alle anderen Lebensmittel, auch Fisch und Fleisch, durch ihren hohen Proteingehalt und den Gehalt aller acht Aminosäuren in einem sehr guten Verhältnis.
Sojamilch wird hergestellt, indem die Bohnen zunächst eingeweicht und anschrießend zermahlen werden. Diese Mixtur wird gesiebt und die daraus entstehende Flüssigkeit ist Sojamilch. Die Feststoffe werden als Okara bezeichnet und finden Verwendung in der traditionellen japanischen, koreanischen und chinesischen, aber auch der westlichen Küche.

Viele gesundheitsfördernde Effekte werden mit Soja in Verbindung gebracht:

  1. - Soja hilft gegen Ostheoporose.
  2. - Soja-Isoflavone unterstützen die Knochenbildung.
  3. - Soja lindert Syptome der Wechseljahre.
  4. - Soja verringert das Risiko von Herzerkrankungen.
  5. - Soja verringert die Gefahr, an bestimmten Krebsarten zu erkranken.
  6. - Sojaprodukte senken den Cholesterinspiegel.
  7. - Soja ist zahnfreundlich.
  8. - Soja könnte die Explosion neuer Diabetesfälle eindämmen.
  9. - Der Verzehr von Soja entspricht der Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten.
4.82 / 5.00 of 238 www.slowjuice.de customer reviews | Trusted Shops