Making Healthy Easy!

Alles über Sprossen

GEO kiempot

Keimlinge sind junge Grünpflanzen, die aus den Samen fast jeder lebenden Vegetation sprießen. Dazu zählen Nüsse, Samen, Körner, Bohnen, Hülsenfrüchte und verschiedene Grasarten wie Gerste und Weizengras. Keimende Bohnen, Samen oder Weizengras können ganz einfach zu Hause angepflanzt werden, z.B. mit Hilfe sogenannter Keimsysteme, wie Freshlife Keimgeräte oder Easygreen Keimgeräte.

Das Keimen ist ein Prozess, in dem aus einem vorher eingeweichtehn Samen eine essbare Pflanze erwächst, die sich der Energieressourcen des Samen bedient. Während des Keimens wird Wasser absorbiert, das den Samen anschwellen lässt. Während der Wachstumsphase werden dann große Mengen an Enzymen freigesetzt, die den Nährwert erhöhen und positive Effekte auf die Gesundheit haben.
Gemüsesprossen enthalten große Mengen an Antioxidantien, die freie Radikale in unserem Körper neutralisieren. Freie Radikale sind von unserem Körper produzierte Substanzen, die Zellmaterial zerstören und den Alterungsprozess vorantreiben. Sprossen sind eine gute Quelle für viele Viatminde, Mineralstoffe, Proteine, Enzyme, Ballaststoffe und der Nukleinsäuren DNA und RNA,die für die Reparatur und die Herstellung von Zellen benötigt werden. Wissenschaftliche Forschungen haben gezeigt, dass das Keimen die Menge an Enzymen, Proteinen, Mineralstoffen und Nukleinsäuren im Vergleich zum Samen ansteigen lässt.

Wie lange können Keimlinge aufbewahrt werden?

Keimlinge können problemlos einige Tage in einem geschlossenen Behältnis im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Der Keimprozess bewirkt, dass der Samen quasi "vorverdaut" ist, das heißt, dass die Verdauung und die Aufnahme der Nährstoffe einfacher bewerkstelligt werden kann und die Gefahr von Allergien geringer ist.
Keimlinge unterstützen die Verdauung, stellen sicher, dass das richtige Säure-Basen-Verhältnis im Körper aufrechterhalten bleibt und zusätzlich das Immunsystem gestärkt wird, wodurch sich das Risiko von Erkältungen, Grippe oder Ähnlichem minimiert.

Welche Samen eignen sich zur Herstellung von Keimlingen?

Aus allen Arten von Samen, Getreiden oder Gemüsen können Keimlinge wachsen. Gekeimte Hirse, Quinoa, Brokkoli und Daikon (japanischer Rettich) bieten die größten gesundheitlichen Vorteile, am einfachsten zu ziehen sind Aduki Bohnen, Alfalfa, Feng (Teepflanze), grüne Erbsen, rote Kleesamen, Linsen, Quinoa, Rettichsamen, Samenkörner und Mungobohnen. Auch Brokkolisamen, Hirsekörner, Chichbohnen (Garbanzo) und Sonnenblumenkerne sind geeignet.

Wo kann ich Samen kaufen?

Slowjuice.de verkauft Samen der meistverbreiteten zum Verzehr gedachten biologischen Keimlinge.

Namentlich:
Senfsamen
Rucolasamen
Rettichsamen
Bockshornkleesamen
Rote Adzuki Bohnen
Alfalfasamen
Mungobohnen
Sonnenblumenkerne
Kressesamen
Linsen

KeimlingsartenGerm'line kiemglas

Die Adzuki ist eine japanische Form der Sojabohne. Sie hat einen
neutralen Geschmack und eignet sich daher insbesondere in Kombination mit anderen Keimen (siehe Sprossenmix) für verschiedene Gerichte, Salate und Suppen. Die Meinungen über Soja und damit auch die Adzukibohne sind durchaus geteilt. Die Adzuki ist allerdings eine der wenigen Sojabohnen, die für die Herstellung von Keimlingen geeignet ist. Das holländische Bundesministerium für Ernährung stellte fest, dass die Samen von Erbsen, Kichererbsen und Adzukibohnen am Besten vorher gekocht oder gedämpft werden, da das eine bessere Verdaulichkeit gewährtleistet. Adzukibohnen sind reich an Vitamin B1 und B2 sowie Eisen und Kalium.

Brokkolisprossen

Sie haben einen zarten Brokkoligeschmack mit einer Note von Rettich und sind damit ideal geeignet für die Zubereitung schmackhafter Salate und Sandwiches. Ihre antioxidantische Aktivität rührt von den enthaltenen Glukosinolaten, Isohiozyanaten und Glukorphanin.

Alfalfa

Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um die populärsten Keimlinge und sind gut mit einer großen Zahl anderer Zutaten und Gerichte kombinierbar. Alfalfa sieht aus wie eine mini Bohnensprosse und ist extrem gesund dank seiner pflanzlichen Proteine und dem hohen Mineralstoffgehalt. Außerdem sind die Vitamine C, D, E und K enthalten.

Linsensprossen

Linsensprossen sollten vor dem Verzehr gedämpft werden. Dieser Keimling ist leicht verdaulich und eignet sich gut für Salate und Suppen. Linsensprossen enthalten Die Vitamine B1, B2, C und Eisen.
Tipp: 10 Minuten dämpfen, dann mit Olivenöl und/oder Essig beträufeln und etwas Oregano, Basilikum, Kreuzkümmel oder Kümmel hinzugeben.

Rettichsprossen

Die knackigen Rettichsprossen werden häufig als "schwarfer Rettich" bezeichnet. Der erste Bissen ist sehr frisch, danach entfaltet schnell der echte Rettichgeschmack. Sie enthalten die Vitamine A, B1, C, Eisen und Phosphor.
Tipp: Besonders lecker auf Sauerteigbrot mit Hummus.

Bohnensprossen oder Mungobohnen

Wer gerne asiatisch kocht, dem dürften diese Sprossen bekannt sein. Sie sind weich, aber dennoch knackig und eigenen sich besonders für vegetarische Gerichte und Suppen, schmecken aber auch in Salaten gut. Sie sollten vor dem Verzehr gewaschen werden.

Sonnenblumenkeimlinge

Diese Keimlinge haben einen angenehm ölig-nussigen Geschmack und können sowohl roh oder gekocht in Salaten, Suppen oder fritierten Gerichten verwendet werden. Vor dem Verzehr sollten sie gewaschen werden. Sonnenblumenkeimlinge sind reich an Vitamin C und E, Phosphor und Kalzium.

Anbau von Sprossen

Durch den einfachen Anbau von frischen, würzigen, knackigen Sprossen voller Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Proteinen und Ballaststoffen können Sie Ihre Ernährung mit qualitativ hochwertiger Rohkost ergänzen.

Vorbereitung

Inspizieren Sie die Behältnisse sorgfältig und entfernen Sie alle Pflanzen- oder Saatrückstände. Die meisten Samen müssen eingeweicht werden, bevor sie eingepflanzt werden können (wir bieten eine Liste, der Sie entnehmen können, welche Samen eingeweicht werden müssen und wie lange). Rühren Sie die Samen in Wasser ein. Dabei werden die meisten herabsinken, diejenigen, die an der Oberfläche schwimmen, sind entweder beschädigt oder werden nicht keimen und müssen entfernt werden. Samen, die nicht eingeweicht werden, müssen mit ausgiebig mit Wasser besprüht werden. Dabei handelt es sich meist um kleinere Arten oder Samen, die beim Keimen mit Schleim überzogen sind wie Alfalfa, Kresse oder Rucola.

Aussaat

Reihen Sie die eingeweichten und aufgegangenen Samen mit einem Löffel in das Keimgerät. Stellen Sie sicher, dass die Samen nicht übereinanderliegen, sodass alle die optimale Luft- und Lichtzufuhr bekommen können.

Wasser

Alle Samen benötigen das korrekte Feuchtigkeitslevel, um wachsen zu können. Zu viel Wasser lässt die Samen entweder verrotten oder schimmeln, zu wenig lässt sie austrocknen, was zu einem Wachstumsstopp führt. In den Behältnissen von Freshlife und Easygreen ist die Luftfeuchtigkeit automatisch reguliert, das Besprühen mit Wasser kann über eine Zeitschaltuhr an die saisonalen und die Temperaturbedingungen angepasst werden.

Licht

Mit einem Keimbeutel werden die Samen in Wasser getaucht, das anschließend wieder abläuft. Die meisten Samen benötigen kein Licht zum Keimen, nur später für die Produktion von Chlorophyll (Blattgrün). Die Samen dürfen aus Schutz vor ultravioletter Strahlung niemals direktem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Das Weizengras wird nur für die letzten zwei Tage ans Licht gesetzt.

Hitze

Die optimale Temperatur zum Keimen beträgt zwischen 18 und 22°C, höhere oder niedrigere Temperaturen können den Prozess entweder verlangsamen oder entsprechend beschleunigen.

Luft

Alle Samen müssen atmen, um wachsen zu können, also pflanzen Sie sie nicht zu dicht aneinander, sonst kann Schimmel entstehen. Das Easygreen System reguliert zudem die Ventilation.

Ernte

Die geernteten gesprossenen Samen können entweder direkt verspeist oder für einige Tage in einem geschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es ist ratsam, die Samen zu unterschiedlichen Zeiten anzupflanzen, sodass jederzeit frische Sprossen zur Verfügung stehen. Das Easygreen System ist dafür besonders geeignet, da Sie sich nach der Saat- und Erntetabelle richten können.

Keimbeutel System

Der Keimbeutel aus Hanf ist besonders bei der Kultivierung junger Keimlinge wie Mungobohnen oder roten Adzukibohnen, da diese nur geschützt vor Licht weiß und knusprig werden.

Freshlife Keimer

Füllen Sie das Wasserreservoir auf und setzen Sie es mit den Samen ein. Schließen Sie anschließend den Deckel, dann werden die Samen automatisch mit Wasser eingesprüht. Der Keimer ist mit Keimeinlagen für kleine Samen wie Alfalfa und Kresse bestückt.

Easygreen Automatisches Propagationssystem

Der Apparat ist für die meisten keimbaren Saaten geeignet und sofort einsatzbereit. Sie müssen nur Wasser und Samen hinzufügen. Das System ist auch für den Anbau von Weizengras geeignet. Das System wurde anhand industrieller Prinzipien entwickelt und erledigt das Besprühen sowie die Entfernung überschüssigen Wassers automatisch anhand einer Zeitschaltuhr.

Wartung

Reinigen Sie alle Einzelteile gründlich mit heißem Wasser. Der Keimbeutel ist bei 60°C maschinenwaschbar (kein Weichspüler), so werden alle pflanzlichen Überreste, die in das Material eingewachsen sind, entfernt.

4.82 / 5.00 of 233 www.slowjuice.de customer reviews | Trusted Shops