5% Rabatt auf Rohkost, Superfoods & Supplements!

WINTERAKTION

Rabattcode GESUND22 nutzen und direkt sparen!

Code GESUND22 nutzen und 5% Rabatt auf alle Rohkost, Superfoods & Supplements erhalten!

Mono Diät nach Medical Medium Anthony William

In diesem Beitrag dreht sich alles um die Mono Diät nach Medical Medium Anthony William. Sie ist Teil seines Buches „Heile dich selbst“ und eignet sich nicht nur hervorragend zum Abnehmen, sondern auch zur Entlastung des Verdauungstraktes. Außerdem lassen sich mit der Diät Verdauungskrankheiten lindern. Durch die Mono Cleanse kann der ganze Organismus zur Ruhe kommen.

Wir verraten dir, was die Mono Cleanse genau ist, für wen sie sinnvoll ist und wie der Ablauf genau funktioniert.

Was ist eine Mono Diät und für wen ist sie sinnvoll?

Bevor du ein Reinigungsprogramm machst, wie beispielsweise die Schilddrüsenreinigung, die 3-6-9 Leberreinigung oder das 28-Tage-Reinigungsprogramm aus dem Buch „Mediale Medizin“, solltest du die Mono Cleanse machen. Sie ist im Grunde der Einstieg, um auf die folgenden Reinigungskuren gut vorbereitet zu sein. Gerade Menschen mit Magen- und Darmbeschwerden, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien können von der Mono Diät profitieren und sollten damit starten. Die kraftvolle Mini-Reinigung ist darauf ausgerichtet den Verdauungstrakt zu beruhigen, den Körper sanft zu reinigen und schädliche Bakterien und Viren auszuhungern.

Warum haben viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien?

Laut Anthony William sind Viren und Bakterien dafür verantwortlich. Sie setzen sich in der Schleimhaut fest und reagieren auf alles, was Gluten beinhaltet (Molkereiprodukte, Eier, Schwermetalle, etc.). All diese Stoffe sind Bakterien- und Virenfutter und die Ausscheidung der Viren und Bakterien sind sogenannte Neurotoxine, die die Nerven belasten, wodurch es zu Nervenentzündungen und demzufolge zu Überempfindlichkeit kommt. Unverträglichkeiten, Ausschläge, Morbus Crohn und das Leaky Gut Syndrom können die Folge sein.

Was bewirkt die Mono Diät?

Alle Lebensmittel, die während der Mono Eating-Kur aufgenommen werden, beruhigen den gesamten Magen- und Darmbereich und stärken die Magenzellen. Die Leber wird ebenfalls sanft gereinigt. Magenzellen produzieren Magensäure. Dieser Prozess ist bei den meisten gestört, weswegen Eiweiße nicht mehr richtig verdaut werden können. Daraufhin kommt es zu Völleness und Ammoniak bildet sich im Körper, was wiederum Krankheiten nach sich ziehen kann. Durch das Mono Essen soll genau dies verhindert werden.

Mithilfe dieser Diät ist der Organismus wieder empfänglicher für gesunde Nahrungsmittel, die von vielen gar nicht mehr vertragen werden. Das ist vor allem bei Obst der Fall, sodass zahlreiche Personen unter einer Histamin-Unverträglichkeit leiden, was an den hohen Entzündungswerten im Körper liegt. Hieran ist nicht das Nahrungsmittel an sich schuld, sondern die Entzündungen, die von Viren und Bakterien ausgelöst werden. Diese bilden die Neurotoxine, die wiederum die Nerven angreifen und schädigen. Autoimmunkrankheiten wie Multiple Sklerose können die Konsequenz sein. Deswegen ist es auch so wichtig Viren und Bakterien im Körper zu beseitigen. Hier setzt die Mono Diät an.

Mono Cleanse Nahrungsmittel

Mono Meals entziehen den Viren und Bakterien die Nahrungsgrundlage und werden sozusagen ausgehungert.

Diese Nahrungsmittel können Teil der Mono Diät sein:

  1. Bananen (diese sollten reif, aber nicht überreif sein)
  2. Papaya
  3. Zitrone
  4. Kopfsalat
  5. Kartoffeln
  6. Stangensellerie
  7. Spargel
  8. Kürbis (Butternut oder Hokkaido)
  9. Bohnen
  10. Rosenkohl
  11. Erbsen

Wir erklären dir jetzt, wie du die Lebensmittel richtig kombinierst und wie der Ablauf des Mono Eating aussieht.

Ablauf Mono Diät

Die Monodiät-Reinigungskur sollte mindestens 7 Tage durchgeführt werden. Je nach Belieben kannst du die Diät aber auch verlängern, zum Beispiel auf 2, 3 oder 4 Wochen. Menschen, die fast nichts mehr vertragen, sollten diese Diät unbedingt machen.

Mono Diät Varianten

Anthony William empfiehlt verschiedene Nahrungsmittelkombinationen. Stärkearmes Gemüse bzw. Salat in Verbindung mit Obst eignet sich prima.

Banane und Kopfsalat

Entscheidest du dich für Bananen, kannst du sie zusammen mit Kopfsalat essen. Der Salat enthält viele Mineralstoffe, Bitterstoffe und Omega-3-Fettsäuren. Sowohl der Kopfsalat als auch die Banane wirken antibakteriell und antiviral. Banane hat einen präbiotischen Effekt, was bedeutet, dass die ungesunden Keime und Pathogene ausgehungert und die gesunden Darmbakterien gefüttert werden. Außerdem beruhigt das Obst die Verdauung. Du kannst die Banane zum Beispiel in Kopfsalat einwickeln oder ein Smoothie daraus herstellen.

Jeden Morgen stehen Zitronenwasser und Selleriesaft auf dem Plan, ganz gleich für welche Lebensmittelkombi du dich entscheidest. Außerdem solltest du den ganzen Tag genügend Wasser (mind. 1 l) zu dir nehmen. Trinke stets sauberes und gefiltertes Trinkwasser. Wir haben uns für hochqualitatives energetisiertes Umkehrosmose-Wasser entschieden.

Papaya und Kopfsalat

Alternativ kannst du auch Papaya und Kopfsalat kombinieren. Papaya hat die meisten Verdauungsenzyme, sodass besonders Menschen mit Verdauungsstörungen einen großen Nutzen aus der Frucht ziehen. Das Obst wirkt ebenso antiviral und antibakteriell. Die Papaya lässt sich einfach auslöffeln. Du kannst auch die Papaya-Kerne zerkauen, die stark gegen Viren und Bakterien wirken. Auch ein Papaya-Pudding ist eine leckere Möglichkeit. 😋

Papaya und Banane

Wenn du magst, kannst du auch Papaya und Banane am gleichen Tag essen. Starte morgens beispielsweise mit Papaya und esse zum Mittag Bananen. Nachmittags gibt’s dann wieder Papaya und abends Banane. Wichtig ist, dass du immer Salat mit hinzunimmst.

Erbsen

Wenn du Obst gar nicht verträgst, empfiehlt sich der Verzehr von Erbsen. Sie enthalten sehr viel Chlorophyll und können leicht vom Darm aufgenommen werden. Den wenigsten Menschen bereiten Erbsen Probleme. Kombiniere diese wieder mit Kopfsalat.

Kartoffeln

Kartoffeln sind ebenfalls eine gute Wahl, besonders für Personen, die häufig Durchfall haben. Kartoffeln beruhigen den Darm und der Stuhlgang kann sich normalisieren. Sie enthalten viele Mineralien (z.B. Kalium) und Vitamine (z.B. Vitamin C). Kartoffel wirken ebenso antiviral und antibakteriell. Iss die Kartoffeln in Verbindung mit Kopfsalat.

Kürbis, grüne Bohnen, Spargel /Rosenkohl

Wer Kartoffeln, Erbsen, Papaya und Bananen nicht gut verträgt, sollte mit Kürbis, Rosenkohl sowie mit Bohnen und Spargel beginnen. Konsumiere beispielsweise mittags und nachmittags Kürbis und kombiniere zum Abendessen entweder Kürbis mit grünen Bohnen und Spargel oder Kürbis mit grünen Bohnen und Rosenkohl. In diesen Lebensmittelkombinationen ist alles enthalten, was du benötigst: Viele Mineralien, Vitamine und Stärke im Kürbis. Spargel reinigt das Blut, die Leber und bekämpft Viren und Bakterien. Auch Rosenkohl wirkt nährend und baut die Leber wieder auf.

Wichtige Hinweise

Achte darauf die Kartoffeln und das Gemüse lediglich zu dünsten und die Lebensmittel nicht zu backen, braten oder zu kochen. Es gibt auch spezielle Garer, mit denen die Zubereitung noch schneller und leichter vonstattengeht. Der Grund fürs Dünsten ist der, dass auf diese Weise so viele Mineralstoffe und Vitamine wie möglich erhalten bleiben.

Verzichte auf Salz, Gewürze und Fette! Wer ein Problem damit hat könnte reines, natürliches Kokosnusswasser in die Diät integrieren und immer mal wieder ein bisschen davon trinken.

Mono Diät Plan

Zitronenwasser und Selleriesaft sind jeden Vormittag obligatorisch. Wir haben uns weiterhin für die Lebensmittekombination Papaya mit Kopfsalat entschieden. Denke daran immer ½ Stunde bis 1 Stunde Pause zwischen den Mahlzeiten zu lassen.

UhrzeitGetränke / LebensmittelkombinationenDurchführung
08:00 UhrZitronenwasserAnthony empfiehlt ½ Biozitrone auf 500 ml Wasser. Ich verwende 2 Zitronen auf 1 l Wasser. Welche Menge du nimmst, ist dir überlassen.  
09:00 UhrSelleriesaftWir entsaften mit dem Angel Juicer 8500. Insgesamt erhalten wir 1 l Selleriesaft. Am späten Nachmittag oder 1 Stunde nach dem Abendbrot kannst du dir erneut einen Selleriesaft zubereiten. Wer kein Selleriesaft verträgt, sollte stattdessen zum Gurkensaft greifen.
11:00Papaya-Pudding + KopfsalatJetzt steht der Papaya-Pudding zusammen mit Kopfsalat auf dem Programm. Wasche den Salat vorher gut ab. Ich esse 1 ganzen Salatkopf pro Mahlzeit.
14:00Gereinigtes WasserTrinke über den Tag verteilt zusätzlich 1 l Wasser.
16:00Papaya + Papaya-Kerne + KopfsalatUm 16 Uhr esse ich einige Papaya-Kerne und löffele anschließend 1 kleine Papaya. Diese verzehre ich zusammen mit dem Kopfsalat.
18:00Papaya kleingeschnitten + KopfsalatZum Abendbrot gibt’s kleingeschnittene Papaya mit Kopfsalat. Vorher verzehre ich ein paar Papaya-Kerne. Achte darauf die Zutaten ordentlich zu zerkauen, denn gut gekaut ist halb verdaut. 😉
21:00Papaya + KopfsalatUm 21:00 Uhr nehme ich nochmal einen Abendsnack zu mir: Papayakerne, ein bisschen Papayafruchtfleisch und Kopfsalat.
22:00Wasser / ZitronenwasserBevor ich ins Bett gehe, trinke ich noch ¼ l Wasser.

Hier zeigen wir dir, wie ein kompletter Tag der Mono Diät aussehen kann.

Fazit: Mono Essen nach Anthony William

Am 9. Tag beende ich die Mono Cleanse. Anthony William empfiehlt eine Dauer von mind. 7 Tage. Die Mono Diät ist gut ausführbar und praktikabel. Es fiel mir nicht sonderlich schwer das Ganze umzusetzen. Der Zeitaufwand ist deutlich geringer als bei der 3-6-9 Leberreinigung. Das Gute: Man muss nicht sonderlich viel vorbereiten, sodass man Zeit einsparen kann. Papaya oder Bananen solltest du nur wählen, wenn du Obst gut verträgst. Alternativ sind Kartoffeln, Kürbis oder Erbsen ratsam. Gerade wenn du unter gesundheitlichen Problemen leidest, lohnt es sich die Mono Cleanse einmal selbst auszuprobieren!

Beliebte Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Behandelte Themen

ErnährungMono Diät
Könnte dich interessieren