3-6-9 Leberrettung nach Anthony William

In diesem Artikel möchten wir dir den ersten Teil des 3-6-9 Leberrettungs- bzw. Leberreinigungsprogramms nach Medical Medium Anthony William vorstellen. Dieses Programm stammt aus dem Buch „Heile deine Leber“. Innerhalb von 9 Tagen helfen dir gesunde Mahlzeiten und Getränke dabei, der Leber einen regelrechten Super-Boost zu geben.

Die Leber ist das meist unterschätzte, aber tatsächlich wichtigste Organ in unserem Körper. Neben den 6 Hauptfunktionen führt die Leber 2000 weitere chemische Funktionen aus. Ohne dieses Organ würde in unserem Körper nichts funktionieren – weder das Herz noch die Entgiftung. Da die Leber unfassbar klug ist, weiß sie, wie sie das Destruktive ausscheiden und das Gute aufnehmen kann.

Ist die Leber durch Lebensmittel, Chemikalien, Tabak und Alkohol überlastet, können Symptome wie Verdauungsbeschwerden, Gewichtszunahme, Reizdarmsyndrom, Angstzustände, Depressionen und Akne auftreten. Die Leberreinigung unterstützt die Leber dabei ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren, sodass der Körper seine normalen Funktionen erfüllen kann.

Welche 6 Hauptfunktionen die Leber hat, wie Teil 1 des Leberrettungsprogramms aussieht und welche Getränke und Gerichte auf dem Speiseplan stehen können, bringen wir dir in diesem Artikel näher. 😊

6 Hauptfunktionen der Leber

  1. Vitamin- und Mineralstoffspeicher
  2. Glukose- und Glykogenspeicher
  3. Fettverarbeitung
  4. Die Leber stellt die Gallenflüssigkeit für die Galle her, in der die Fettverarbeitung stattfindet.
  5. Blutreinigung
  6. Schadstoff- und Virenfestsetzung sowie Entschärfung und Entgiftung
  7. Eigene Abwehrfunktion
  8. Besonders wichtig bei Herpes Zoster und dem Epstein-Barr-Virus

3-6-9 Leberrettung

Warum heißt dieses Programm „3-6-9 Leberrettung“? Die 3 steht in diesem Fall für die Dreiecksform der Leberzellen. Die 6 repräsentiert die Form der Leberplättchen und die 9 symbolisiert den Neunerpuls des Herzens, was bedeutet: nach 9 Pulsschlägen hat sich der gesamte Nährstoffspeicher der Leber komplett erneuert und das Organ sich entgiftet. Laut Anthony ist die 3 eine Form der Kommunikation, sprich: die Leber kommuniziert immer über diese Zahl. Gerade wenn du von gesundheitlichen Problemen betroffen bist, legen wir dir die Leberrettung ans Herz. Sei es dir wert hierfür 9 Tage deines Lebens zu reservieren. Weitere Informationen findest du im Buch „Heile deine Leber“.

Was du für die Leberrettung / Leberreinigung brauchst

Für das Leberreinigungsprogramm benötigst du zwei Geräte: einen Entsafter und einen Hochleistungsmixer. Wir verwenden den Angel Juicer und den Bianco Gusto S mit Magnetmotor. Zusätzlich nutzen wir die Vakuumpumpe. Diese hat den Vorteil, dass sie Sauerstoff aus dem Mixbehältnis zieht, wodurch ein Maximum an Nährstoffen garantiert wird.

In anderen Leberrettungs- und Reinigungsprogrammen wird mit viel Öl gearbeitet. Davon rät Anthony William ab, da die Fette die Leber unnötig belasten, sodass sie erneut Gallenflüssigkeit für die Fettaufspaltung in der Gallenblase produzieren muss. Das hat zur Folge, dass die Leber in ihrer Entgiftungs- und Speicherfunktion geschwächt wird.

Auf diese Lebensmittel solltest du während der Leber-Kur verzichten

Innerhalb der nächsten 9 Tage solltest du von den sogenannten No Foods weitestgehend Abstand nehmen. Hierzu zählen folgende Lebensmittel:

  1. Milchprodukte
  2. Eier
  3. Glutenhaltiges Getreide
  4. Glutamat
  5. Zitronensäure (nicht Zitronensaft)
  6. Zugesetzte künstliche und „natürliche“ Aromen und Süßstoffe
  7. Raffinierter Zucker
  8. Maisprodukte
  9. Sojaprodukte
  10. Fisch aus Zucht
  11. Schweinefleisch
  12. Fette, wie Rapsöl

Vorbereitungsphase

Die ersten drei Tage dienen als Art Vorbereitung. In dieser Phase darfst du dir noch einige No Foods erlauben. Reduziere die Mengen und setze diese Lebensmittel nur minimal ein. Besser ist es jedoch gänzlich davon abzusehen.

Das fällt Veganern oder Rohkost-Veganern wahrscheinlich leichter, weil sie viele der ungünstigen Lebensmittel ohnehin weglassen.

Tag 4, 5 und 6 sind Befeuchtungstage, was bedeutet, dass viel Flüssigkeit in den Körper hineingebracht wird. Die ersten 8 Tage dienen im Prinzip zur Vorbereitung, an Tag 9 wird auf feste Nahrung vollständig verzichtet. Nur Wasser und Saft stehen dann noch auf dem Ernährungsplan. An diesem Tag werden alle Gifte, die sich im Laufe der 8 Tage angesammelt haben, aus der Leber herausgeschwemmt.

Durchführung Leberrettung

Tag 1, 2 und 3:

8:00 UhrLos geht’s um 8 Uhr morgens. Wir beginnen mit einem Zitronenwasser. Warum dieses Wasser? Gerade in der Nacht haben sich viele Gifte im Körper angesammelt, die wir mit der Zitrone heraustransportieren wollen. Zitronenwasser kann diese Schadstoffe binden und aus dem Körper ausleiten. Im Originalrezept kommt auf eine Zitrone 0,5 l Wasser. Hier findest du das vollständige Rezept zum Zitronenwasser nach Medical Medium Anthony William.
9:00 UhrWeiter geht’s mit dem berühmt-berüchtigten Selleriesaft nach Anthony William. In den ersten 3 Tagen kannst du den Selleriesaft noch weglassen. Wir nehmen ihn allerdings schon jetzt mit auf. Aus 3 Selleriestauden erhalten wir 1 l Selleriesaft.
10:45 UhrIm nächsten Schritt stehen 2-3 Äpfel auf dem Programm. Das Obst ist ein zentraler Bestandteil der Leberrettung bzw. der Leberreinigung. Äpfel liefern der Leber nicht nur Glykogen bzw. Glukose (Nährstoffe für die Leber), sondern reinigen das Organ intensiv. Deswegen werden im Rahmen des Leberrettungsprogramms täglich Äpfel gegessen.
12:00 UhrZum Mittagessen gibt’s heilsames Apfelmus. Dieses Rezept haben wir ebenfalls dem Buch „Heile deine Leber“ entnommen. Hierfür brauchst du 3 Äpfel, Medjool-Datteln, Sellerie und Zimt. Datteln dienen ebenso wie Äpfel als Glukose- und Glykogenspeicher. Des Weiteren liefern Datteln eine gewisse Wärme und bereiten die Leber auf die Entgiftung vor.   Alternativ kannst du mittags ein Gericht deiner Wahl essen und beispielsweise Gemüse kochen oder dünsten. Das Apfelmus kommt in der Reinigungskur normalerweise erst in der zweiten Phase vor. Du siehst also, dass du das Programm individuell an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Hier kommst du zum Rohkost Apfelmus Rezept
15:00 UhrNachmittags dürfen wieder 2-3 Äpfel verzehrt werden, um den Glykogen- und Glukosespeicher aufzufüllen. Dadurch bekommt die Leber Kraft und Energie. Die Apfelsäure ist wie schon erwähnt ein hervorragendes Reinigungsmittel.
17:00 UhrJetzt gibt’s noch 1 l Wasser. Denk dran während der gesamten Kur genügend Flüssigkeit aufzunehmen. Im Rahmen des gesamten Programms darfst du so viel trinken, wie du willst. Je mehr, desto besser! Wichtig ist auf gereinigtes und energetisiertes Wasser zurückzugreifen. Wenn du wissen willst, wie wir unser Wasser filtern, reinigen und energetisieren, schau mal hier.
18:00 UhrAbends haben wir uns für die leckeren Gelben Currynudeln (Link zum Artikel „Rohkost Rezept nach Anthony William – gelbe Currynudeln“) aus „Heile deine Leber“ entschieden. Wir haben das Gericht auf Rohkostbasis zubereitet, du kannst es aber auch kochen. In Anthonys Buch findest du Anleitungen zu beiden Variationen.
20:00 UhrZeit fürs Zitronenwasser- oder Limettenwasser! In der Kur wird darauf Wert gelegt, dass sowohl morgens als auch abends eine Menge getrunken wird. Wie viele Zitronen oder Limetten du verwenden möchtest, liegt bei dir und hängt von der Größe der Früchte ab. Wir nehmen erneut 1 Zitrone auf 500 ml Wasser.
21:00 UhrZum Abschluss des ersten Tages bereiten wir uns einen wohltuenden Hibiskus-Tee zu. Dieser Tee ist besonders harntreibend, sodass du davon ausgehen kannst, dass du nachts mehrmals auf die Toilette musst. 😉 Das liegt daran, dass die Gifte, die wir im Laufe des Tages mobilisiert haben, herausgespült werden möchten. Der Tee enthält darüber hinaus viel Vitamin C, wodurch das Immunsystem gestärkt wird. Apfelsäure im Tee reinigt die Leber und bereitet sie auf die Entgiftung vor.   Tag 2 beenden wir statt des Hibiskus-Tees mit einen beruhigenden Melissen-Tee. Dieser hilft uns dabei zu entspannen, sodass der Körper einen erholsamen Schlaf findet. Der milde Tee eignet sich ideal als sogenanntes Betthupferl in flüssiger Form.

Wie geht’s jetzt weiter?

Die nächsten Tage sehen ähnlich aus wie Tag 1. Den zweiten und dritten Tag kannst du im Grunde genauso gestalten. An Tag 2 und 3 empfiehlt sich die Heilbrühe für die Leber mit hinzuzunehmen und diese schluckweise über den Tag verteilt zu trinken. Bereite sie idealerweise schon am Abend von Tag 1 vor. Am dritten Tag setzen wir zusätzlich auf einen entlastenden Heiltee für die Leber.

Heilbrühe für die Leber

Das Besondere an der Heilbrühe ist, dass unter anderem die Klettenwurzel eingesetzt wird. Diese ist wichtig für die Regeneration und Entgiftung der Leber. Die Wurzel bringt die Leber dahingehend zurück, dass sie sich selbst heilen kann und das Potenzial entwickelt, wieder mit allen Erregern, Keimen, Viren und Schadstoffen umzugehen. Außerdem hilft die Klettenwurzel der Leber dabei genügend Nährstoffe zu speichern und nicht zu erschöpfen.

Heiltee für die Leber

Den Heiltee für die Leber kannst du mit ein wenig Naturhonig süßen, da er zu den 4 heiligen Lebensmittelgruppen zählt. Wer keine tierischen Produkte konsumiert, weil er sich beispielsweise vegan ernährt, kann diesen einfach weglassen. Trinke den Tee schluckweise über den Tag verteilt. Der erdende und entspannende Tee eignet sich ebenso hervorragend als Abendtee vor dem Zubettgehen.

Fazit: 3-6-9 Leberrettung

Die Tage 1, 2 und 3 sehen grundsätzlich sehr ähnlich aus. Die Zeiten und Gerichte können selbstverständlich variieren. Kreiere deinen individuellen Ernährungsplan, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist! 😊

Wichtig ist, dass du den Leberentlastungsvormittag in den ersten drei Tagen einhältst. Dazu gehören die Aufnahme von Zitronenwasser und Selleriesaft. Lasse wenn möglich jegliche No Foods weg. Wer sich schon lange vegan oder roh-vegan ernährt, darf das Leberrettungs- und Leberreinigungsprogramm gerne abwandeln. Falls du zwischendurch Hunger verspürst, iss einfach 1 oder 2 Äpfel.

Hättest du gedacht, dass das Programm auch der emotionalen Entgiftung dient? Das Medical Medium erklärt, dass die Leber haufenweise unverarbeitete Emotionen speichert. Wird die Leber gereinigt, kommen wahrscheinlich zahlreiche Emotionen hoch, die du dir anschauen und lösen kannst. Deshalb ist es auch möglich, dass du dich während des Reinigungsprogramms müde und erschöpft fühlst, Wut und Unruhe verspürst und seltsam träumst.

Beliebte Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben