42 Tage Heilfasten nach Rudolf Breuss – Breuss Krebskur

In diesem Artikel widmen wir uns der 42 Tage Breuss Krebskur und zeigen dir, wie du sie Zuhause durchführen kannst. Dabei halten wir uns an die Originalkur, so wie sie von dem Naturheilkundler Rudolf Breuss empfohlen wurde. Wir erklären dir was eine Breuss-Kur ist und wie du sie mithilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung umsetzt.

Was ist die Breuss Kur?

Die Breuss-Kur ist eine Heilfastenkur und speziell für Menschen geeignet, die unter bestimmten Krankheiten leiden. Breuss hat sich vor allem mit Krebs intensiv auseinandergesetzt und konnte vielen Betroffenen dabei helfen, sich von dieser Erkrankung zu befreien. Deswegen ist diese Kur auch unter dem Namen Breuss Krebskur bekannt, da sie beim Genesungsprozess sehr unterstützend sein kann. Doch gesunde Menschen können von dem Heilfasten nach Rudolf Breuss ebenso profitieren und Körper, Geist und Seele reinigen. In diesem Fall kann die Kur in abgeschwächter Form 1,2 oder 3 Wochen durchgeführt werden.

Aufbau Breuss Kur

Während der Fastenzeit trinken wir kein Wasser, sondern lediglich verschiedene Tees und Säfte. Auch Zwiebelsuppe ist Teil der Krebskur nach Rudolf Breuss. Verwende während der gesamten Kur nur gereinigtes Wasser für die Tees. Wir empfehlen das Wasser aus der PI®-Power-Compact Osmoseanlage mit PI®-Cell-Vitalizer. Wenn es dir möglich ist, gehe einmal am Tag in die Sauna, um die Entgiftung voranzutreiben. Bewege dich jeden Tag ausreichend an der frischen Luft, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Entgiftung anzukurbeln.

Entlastungstage

Vor Beginn der Kur sind einige Entlastungstage wesentlich. Streiche bestimmte Nahrungsmittel von deinem Ernährungsplan, wie Alkohol, Kaffee, anregende Tees und fettige Speisen. Ebenfalls Nikotin solltest du meiden. Baue 80 % Frischkost in deine Ernährung ein und greife auf gepresste Säfte, frisches Obst, Gemüse und Salate zurück.

Wichtig ist, dass der Darm entlastet und die Peristaltik angeregt wird, bevor die eigentliche Kur stattfindet, damit Gifte, die sich über Monate und Jahre im Darm angesammelt haben, nach draußen transportiert werden. Für die Kur sollte der Darm leer und gesund sein, weil viele Schadstoffe mobilisiert und über den Darm ausgeschieden werden. Falls sich der Stuhlgang während der Fastenzeit nach 3 Tagen nicht einstellt, musst du mit Einläufen nachhelfen. Unmittelbar vor der Kur 1 – 2 Einläufe zu machen, ist ebenfalls ratsam, um den Darm gründlich zu leeren.

Aufbautage

Verfalle nach den 42 Tagen nicht in alte Gewohnheiten, indem du dir eine fettige Pizza oder ein Stück Kuchen gönnst. Die Aufbauzeit sollte sich über 3 Wochen erstrecken. Fange mit Säften, Smoothies, gedünstetem Gemüse und Suppen an. Leicht verdauliche Speisen sind ideal, um den Körper nicht zu belasten und ihn langsam wieder an Nahrung zu gewöhnen. Das ist sehr wichtig, um die Vorteile aus der Fastenkur wirklich ziehen zu können.

Ich ernähre mich nach der Breuss Kur komplett zuckerfrei und entscheide mich für eine ketogene Ernährung bzw. Low Carb Ernährung auf Rohkost-Basis. Außerdem integriere ich den Leberentlastungsvormittag nach Medical Medium in meinen Alltag. Die ketogene Ernährung wird auch für Krebspatienten empfohlen.

Rudolf Breuss Kur

Die Breuss Krebskur besteht aus 3 Komponenten: Tee, Saft und Zwiebelsuppe. Den Breuss Saft bereiten wir mit einem Slow Juicer zu. Er setzt sich aus Knollensellerie, weißem Rettich, Karotten, Kartoffel und Rote Beete zusammen. Für die Zwiebelsuppe verwenden wir eine Zwiebel. Zusätzlich nehmen wir Weißdorntropfen zu uns.

Infos zu den Teesorten

Tee wird von morgens bis abends getrunken. Besorge dir eine Waage, um die einzelnen Zutaten abmessen zu können. Auch große Thermoskannen sind empfehlenswert, um die Tees nach der Herstellung abfüllen und warmhalten zu können. Du kannst dir die Getränke auch am Abend zuvor zubereiten, um am nächsten Tag Stress und Zeit einzusparen. Vermeide jegliche Süßungsmittel wie Zucker oder Honig.

Zu den Getränken zählt unter anderem der Nierentee aus Zinnkraut, Brennnessel, Vogelknöterich und Johanniskraut und die Breuss Spezialmischung aus Gundelrebe, Isländisch Moos, Königskerze, Lungenkraut, Spitzwegereich und Muttern.

Weitere Tees sind je 150 ml Ringelblumentee und Storchenschnabeltee, um die Ausscheidungsorgane zu unterstützen und Gifte zu binden. Von dem Ringelblumentee brauchst du 2 Teelöffel und von dem Storchschnabeltee 1 Teelöffel auf je 150 ml Wasser. Wichtig ist, dass die Wassertemperatur bei 85 ° C liegt und das Wasser nicht kocht. Die Tees sollten 10 Minuten ziehen und danach abgeseiht werden. Die beiden Teesorten sollten über den Tag schluckweise getrunken werden und können kalt oder warm genossen werden.

In der Salbeimischung befinden sich neben Salbei drei verschiedene Heilpflanzen, die wir zusammengemischt haben: Johanniskraut, Pfefferminze und Melisse. Auch dieser Tee kann den ganzen Tag über aufgenommen werden.

Ablauf: Breuss Krebskur

07:00NierenteeDie Fastenkur beginnt morgens mit dem Nierentee, der die nächsten 3 Wochen getrunken wird. Setze den Nierentee einen Abend vorher an, da dieser kalt getrunken werden muss. Konsumiere je 3 halbe Tassen über den Tag. Hier zeigen wir dir, wie du den Nierentee Schritt für Schritt zubereitest und worauf du achten solltest.
07:30WeißdorntropfenAls nächstes stehen 20 Weißdorntropfen auf dem Programm, um das Herz zu unterstützen und zu entlasten. Am besten ist natürlicher Weißdornsaft ohne Zusätze.
08:00Salbeitee oder Breuss TeeTrinke so viel Salbeitee und Breuss Tee wie du magst.
10:00Breuss SaftBereite den Breuss Saft mit einem Entsafter zu oder kaufe ihn fertig im Reformhaus, wenn du keine Saftpresse hast. Trinke maximal 500 ml über den ganzen Tag verteilt. Ich teile mir die Menge ein und trinke morgens 250 ml und nachmittags die restlichen 250 ml.   Wir verwenden für die Zubereitung des Saftes den Angel Juicer, der mit der höchsten Saftausbeute und Saftqualität überzeugt. Dieser Slow Juicer erhält einen Großteil sauerstoffempfindlicher Nährstoffe. Alternativ eignet sich der Byzoo Rhino für kleineres Geld.
11:30NierenteeJetzt gibt es wieder eine halbe Tasse Nierentee.
12:00ZwiebelsuppeZum Mittag gibt es Zwiebelsuppe. Die Zwiebel mit Schale kannst du mit ein wenig Fett goldbraun anbraten und dann mit 500 ml Wasser und einem Gemüsebrühwürfel aus dem Biomarkt aufgießen. Alternativ kannst du auch eine selbstgemachte Gemüsebrühe machen, um speziell die Leber zu unterstützen.
14:00Breuss SaftDer Breuss Gemüsesaft steht wieder auf dem Plan.
18:00Salbei Tee oder Breuss TeeTrinke den Breuss-Spezialtee oder Salbeitee.
21:00NierenteeKonsumiere zum Abschluss des Tages nochmal 1 halbe Tasse Nierentee.

Persönlicher Erfahrungsbericht

Nach Woche 1:

Ich habe nach Woche 1 ca. 8 kg abgenommen, was unter anderem daran liegt, dass ich Einläufe gemacht habe. Die Reste im Darm, die viel Gewicht ausmachen, werden durch die Darmreinigung herausgespült. Ebenso wird eine Menge Fett abgebaut. Um Zeit zu sparen bereite ich alle Tees am Abend vorher zu. Das nimmt etwa eine halbe Stunde in Anspruch. Die Säfte presse ich mir am Sonntag für die nächsten 4 Tage. Diese gebe ich in den Kühlschrank oder friere sie ein. Wenn du frei hast und genügend Zeit, empfehle ich dir die Säfte frisch herzustellen, damit du aus dem vollen Nährstoffgehalt schöpfen kannst.

Nach Woche 2:

Woche 2 ist um und ich hatte in dieser Woche zugegebenermaßen auch ein paar Krisen. Es ist beim Fasten normal, dass es Aufs und Abs gibt. Es gibt sowohl Entgiftungskrisen als auch euphorische Momente, in denen man das Gefühl hat Bäume ausreißen zu können. 😉 Mein Knackpunkt war an Tag 11, an dem ich mich schwach und schwindelig fühlte. Wenn du merkst, dass es dir gesundheitlich nicht gutgeht, mache einen Einlauf, da auf diese Weise die Gifte herausgespült werden können. Die Verdauung schläft während des Fastens ein, sodass der Stuhlgang ausbleibt und die Schadstoffe nicht herauskommen können. Deshalb sind Einläufe so wichtig. Vor der Kur habe ich 72 kg gewogen, nach der ersten Woche waren es 64 kg und nach der zweiten Woche 62 kg. Ich habe also nochmal 2 kg verloren.

Nach Woche 3 und 4:

In der 3. Und 4. Woche habe ich mich richtig gut gefühlt. Ich war regelmäßig an der frischen Luft und laufe täglich eine große Runde mit unseren Hunden. Außerdem habe ich 1-2 Einläufe in dieser Woche gemacht – für die Darmentleerung. Denk daran, dass nach Woche 3 der Nierentee weggelassen wird. Die Zubereitung der Tees hat sich eingespielt und ich bin sehr zügig damit durch. Die verschiedenen Getränke bereite ich nach wie vor am Abend zu. Den Saft presse ich mir für 2 Tage vor, da er am 3. Tag nicht mehr so gut schmeckt. Ich mache es weiterhin so, dass ich vormittags 250 ml Saft trinke und am Nachmittag die anderen 250 ml. Mein Gewicht liegt nach Woche 3 und 4 bei ungefähr 60 kg.

Nach Woche 6:

42 Tage sind rum und die Kur ist beendet! An alle, die es bis hierhin geschafft haben: Herzlichen Glückwunsch! Die Breuss Krebskur 6 Wochen lang durchzuführen, erfordert sehr viel Durchhaltevermögen und Willenskraft. Es ist natürlich, dass während des Fastens auch emotional eine Menge hochkommt. Während einer Heilfastenkur reinigt sich nicht nur der Körper, sondern auch mentaler und emotionaler Ballast wird freigesetzt, den man sich anschauen darf. In den letzten Wochen führte ich 2-3 x pro Woche Einläufe durch, um den Stuhlgang einzuleiten. Abends habe ich 1 – ½ Stunden Nordic Walking gemacht. Insgesamt verlor ich 18 kg. Geistig fühlte ich mich fit und klar. Da ich kaum müde war, habe ich 16-17 Stunden pro Tag gearbeitet. Das zeigt, dass das Gehirn nicht immer Glukose braucht, um zu funktionieren. Es braucht Energie, die man auch über den Keto-Stoffwechsel beziehen kann.

Fazit: 42 Tage Breuss Krebskur

Die Breuss Krebskur soll dir zeigen, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, um eine Krebserkrankung zu heilen. Es muss nicht immer der schulmedizinische Weg sein. Welche Methode gewählt wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Allen Krebsbetroffenen wünschen wir viel Erfolg und gutes Gelingen bei der Umsetzung der Breusskur! Wir hoffen, dass euch die Kur dabei helfen kann euren Krebs erfolgreich zu besiegen.

Kommentiere gerne, wie es dir während der Kur ergangen ist und wie die Aufbautage bei dir ausgesehen haben. Möchtest du mehr über die Breuss Heilfastenkur erfahren, empfehlen wir dir die Bücher von Rudolf Breuss oder das Buch von Christina Thomar zum Breuss-Fasten.

Beliebte Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.